Das Jahr 2013

Bereits im März gingen die Arbeiten im Familiengarten weiter.

Eltern und Großeltern nahmen einige Veränderungen sowie Verschönerungsarbeiten vor. So wurde der Gemüsegarten erweitert, ein Sinnpfad und eine Kindersitzecke geschaffen.

Im Übrigen finanzieren Eltern und Großeltern viele Anschaffungen aus eigenen Mitteln. Dies zeigt, wie Menschen durch eine Förderung motiviert werden und Eigeninitiative entwickeln.

"Theater am Rande"

Im Mai startete die Stiftung ein weiteres Projekt. Es wurde eine Kulturtour zum "Theater am Rande" mit Theateraufführung  in den Oderbruch organisiert. Viele Besucher waren nicht nur vom Theaterstück „Treffen am Nachmittag“ von Henning Mankell, sondern auch von dem imposanten Bau des Theaters und der wunderschönen Landschaft beeindruckt. Gewiss ein großartiges Erlebnis für alle Teilnehmer, für die nur ein sehr geringer Obolus gezahlt werden musste.

Liebe Frau Jähne!     

                                   

Hier eine kurze Rückmeldung des Theaterbesuchs. Als wir die Rückreise antraten, fragte der Busfahrer, ob es denn allen gefallen hätte. Die Antwort war einstimmig. "Jaaa". (...) Vielen Dank an die Organisation und Sponsoren für den gelungenen Tag.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

E. Bänsch    

Schliemann-Experten

Am 17. Oktober 2013 ging es mit einem vollbesetzten Bus nach Ankershagen. Auf den Spuren des Archäologen und Entdeckers von Troja bewegten sich die Teilnehmer. Auf dem Programm standen der Besuch der Grabstätte von Heinrich Schliemanns Mutter, eine Führung durch das Heinrich-Schliemann Museum und die Besichtigung der nahegelegenen Kirche. Der Rundgang war für alle Teilnehmer ein großes Erlebnis. Trotz des unangenehmen Wetters war die Reise lohnenswert. Ermöglicht wurde diese Exkursion durch der Stiftung „Grüne Mitte“.

Englisch-Sprachcamp voller Erfolg!

Für insgesamt zehn Kinder ging es vom 6. bis 12. Oktober 2013 in das Sprachcamp nach Tangersdorf.

Die Aufregung zeigte sich bereits bei der Abfahrt in das Camp. Das erste Kennenlernen der Kinder, die Erwartungen an eine hoffentlich schöne Ferienwoche, möglichst viele Erlebnisse und natürlich das Englisch lernen brachten Vorfreude.
Eine Besichtigung der Einrichtung durch Vertreter der Stiftung „Grüne Mitte“ zeigte, die Hoffnungen der Teilnehmer sollten sich erfüllen. Die Kinder vor Ort waren nicht nur zufrieden, sondern begeistert. Und dass Englisch lernen auch in den Ferien Freude machen kann, zeigten uns die sehr positiven Rückmeldungen der Teilnehmer.

Das Abschlusskonzert des Jugendorchesterfestivals 2013

Alle Besucher waren vom Können der Kinder und Jugendlichen begeistert!

Am ersten Septemberwochenende 2013 startete das 2. Jugendorchesterfestival. Kinder und Jugendliche erhielten die Möglichkeit, ihr Können vor einem größeren Publikum zu präsentieren und erste Bühnenerfahrungen zu sammeln. Für Musikfreunde und -interessierte war dies sicher eine Chance, den musikalischen Nachwuchs kennenzulernen.

 

Das Festival im Freizeitforum Marzahn begann mit der Aufführung einer Komposition des Gaststars George Dreyfus. Der gelernte Fagottist spielte gemeinsam mit dem Compas-Ensemble – alle sind Mitglieder des Jugendsinfonieorchesters Marzahn-Hellersdorf.

Es folgten Auftritte des Sinfonieorchesters der Droste-Hülshoff-Schule und des Jugendorchesters des Canisius-Kolleg Berlin.

Am Sonntag kamen dann die ganz Kleinen zum Zuge. Die Mitglieder des Orchesters der Freien Jugendorchesterschule Berlin waren zu diesem Zeitpunkt zum Teil in diesem Jahr erst eingeschult worden. Auf der Studiobühne wurde unter der Leitung von Jobst Liebrecht mit Händen und Füßen Musik gemacht. Fast zeitgleich spielte die Rhythm & Melody Concertband im Innenhof des Freizeitforums. Im Arndt-Bause-Saal bereitete sich das Jugendorchester der Händel-Schule auf ihren großen Auftritt vor.

Das Abschlusskonzert war der Höhepunkt des Festivals. Gespielt wurde unter anderem die deutsche Erstaufführung der „Symphonie Nr. 3 – for community action“ von George Dreyfus. Dargeboten wurde dieses Stück vom Jugendsinfonieorchester Marzahn-Hellersdorf unter der Leitung von Jobst Liebrecht. Der Berliner Lehrerchor e. V., vier Gesangssolisten und die Mitglieder der Rhythm & Melody Concertband haben das Orchester unterstützt.

Alle Besucher waren begeistert vom Können der Kinder und Jugendlichen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Die Stiftung der Wohnungsgenossenschaft "Grüne Mitte" Hellersdorf eG