Projekte im Jahr 2015

Die Kochwerkstatt „Koch dir was"

Ein Projekt des Vereins KIDS & CO, das in 2014 durch den Stiftungsrat bewilligt wurde, ist angelaufen. Einen Zwischenbericht haben wir dazu bereits erhalten. Darin wird berichtet, dass das Projekt „Koch dir was“ sehr gut angenommen wird. Kinder und Jugendliche kochen gemeinsam, nachdem sie Rezepte recherchierten, Einkaufszettel geschrieben haben und eigenständig einkauften.

Die Teilnehmer der Koch-AG sind zwischen 9 und 17 Jahre alt, haben unterschiedliche kulturelle Hintergründe und probieren gemeinsam gern ländertypische Rezepte aus ihren Herkunftsländern aus.

"Naturwissenschaftliche Projekttage"

in der Lernwerkstatt der "Alice Salomon Hochschule Berlin“

Bei dem ersten Projekttag (16.02.2015) ging es vor allem darum, den Kindern die naturwissenschaftlichen Angebote nahe zu bringen und sie zu ermutigen, regelmäßig an den Projekttagen teilzunehmen. Die Themen waren: Bauen und Konstruieren, Magnete und ihre Wirkung, Licht und Schatten, das Geheimnis der verzauberten Streichholzschachtel, ein Mikroskop und eine Knobelaufgabe „Wie viele Nägel passen auf einen einzigen Nagel?“

Insgesamt nahmen ca. 25 Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren unterschiedlicher Nationalität begeistert die Angebote am ersten Projekttag wahr.

Nicht nur natur- und ernährungswissenschaftliche Projekte, auch Fahrten in Zusammenarbeit mit Familienzentren wurden realisiert.  

 

Die Familienexkursion nach Warnemünde, organisiert vom Familienzentrum "Buntes Haus"...

 

Die Sommerferienfahrt von Familien mit Kindern zum Zoo Eberswalde wurde durch das "SOS-Familienzentrum Berlin" betreut. Die Busreise wurde für ca. 20-25 Erwachsene und 30-40 Kinder verschiedener Altersgruppen organisiert, um im Zoo von Eberwalde ein paar fröhliche Stunden der Entspannung zu verbringen.

 

In diesem Jahr konnte wieder die Teilnahme eines 8-jährigen Jungen an einem Trainingslager in Prebelow realisiert werden. So stand dem Einstieg in die neue Saison in den Herbstferien  nichts im Wege!

Die Brückenfahrt durch Berlin

Mit der eindrucksvollen Schifffahrt auf dem Landwehrkanal und der Spree konnten die Senioren Berlin aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Die bequeme Busfahrt zum Hafen Jannowitzbrücke und zurück machte die Reise zu einem gelungenen Nachmittag!

Der Familiengarten verabschiedet sich.

Zu Beginn stand nur die Idee. Aufgrund der schwierigen ökonomischen Ausgangssituation einiger junger Familien wollte die Stiftung „Grüne Mitte“ einen ökologischen Familiengarten realisieren. Mit einem Garten wollten wir Eltern, Kindern und Älteren eine Möglichkeit geben, sich draußen zu begegnen, zu betätigen und gemeinsam Spaß zu haben.
Die Stiftung mietete zwei nebeneinander liegende Hausgärten an und los ging es!
Die Eltern haben in Eigeninitiative und mit finanzieller Unterstützung der Stiftung „Grüne Mitte“ eigene Ideen bei der Gestaltung des Familiengartens entwickelt und umgesetzt. Obst, Gemüse und Kräuter wurden angebaut.

Vor vier Jahren, zu Beginn des Projektes Familiengarten, war die Beteiligung groß. Es tummelten sich zahlreiche Mitgestalter, Helfer und Kinder auf der rund 300 m² großen Fläche. Doch von Jahr zu Jahr schrumpfte die Zahl der interessierten Familien.

Auch der Aufbau eines neuen Pavillons verhalf dem Garten nicht zu mehr Besuchern. Lediglich zwei Familien nutzen ihn noch.
Als Stiftung müssen wir die Kosten und den Nutzen ständig abwägen. Und so haben wir uns schweren Herzens entschlossen, den Familiengarten mit Ausklingen der Gartensaison zu schließen.
Unser Dank geht an alle, die sich engagiert haben!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Die Stiftung der Wohnungsgenossenschaft "Grüne Mitte" Hellersdorf eG